Kristall-Luster

Kristall-Luster

2017-11-03 Allgemein 0

Jahrzehntelang hing er bei der Mutter meiner lieben Schwägerin,
jetzt darf er zum Glück meine Wohnung schmücken.

 

„Man muss einen Kristallluster haben, das gehört sich einfach. Außerdem kann man damit die Leute beeindrucken, denn so ein Kristalluster ist doch wirklich der Inbegriff von Reichtum.“

Ja, mit so einem Weltbild bin ich aufgewachsen. Es wurde zwar nicht genau so ausgesprochen, aber gedacht allemal.

Übrigens: Wir hatten KEINEN Kristallluster.
Aber ich glaube, er war immer ein erstrebenswertes Statussymbol meiner Mutter, so wie auch ein Seidenteppich, den ich ihr dann aus China mitgebracht habe.
Ich fand Kristallluster widerlich – Igitt, Igitt. Das ist was für alte Leute, und zwar für solche, die mehr „scheinen“ wollte als andere Menschen. Das war nie ein erstrebenswertes Lebensziel von mir.

Heute habe ich selber mehrere Kristallluster. Tja, man kann dem eigenen Verstand nicht trauen …
Die meisten waren Erbstücke aus der Verwandtschaft
Und, wäre ich vor Jahren noch eher um die Erde gelaufen, als mir sowas in die Wohnung zu hängen, finde ich sie heute wirklich schön. Sie haben für mich diesen Charakter verloren, dass man damit vorgeben will, etwas Besseres zu sein. So ein Luster ist heute nichts Besonderes mehr, den kann sich Jeder leisten. Ob man heute einen Kristallluster hat oder nicht scheint mir rein eine Frage des Geschmackes zu sein.

Momentan gefallen sie mir. Sogar sehr. Und so lange sie das tun, bleiben sie hängen.

Erstaunlich eigentlich … Der gleiche Luster, und doch so eine gravierend unterschiedliche Bedeutung.

Die Dinge sind immer wertfrei. Den Wert bekommen sie erst von der Gesellschaft.

 

Oh, jetzt höre ich die Feng-Shui-BeraterInnen aufschreien … Keine Sorge, ich habe keinen im Schlafzimmer. Da käme ohnhin nur der von meiner Schwiegermutter oder der von der Mutter meiner Schwägerin in Frage. Beide würde ich mir nie und nimmer ins Schlafzimmer hängen, selbst wenn sie ansonsten gänzlich unbedenklich wären.

Mein Schlafzimmer ist von jeglichen Erbstücken und Antiquitäten ausgenommen, da bin ich streng 🙂