100 plus – Du brauchst einen guten Plan

100 plus – Du brauchst einen guten Plan

Time to Plan energy living Ruhestand ist kein Stillstand


Egal wie alt du bist, du brauchst einen Plan

Wie unbekümmert ist das Leben, wenn man jung ist. Man weiß, man hat noch so viele Jahre vor sich und kann sich noch so unendlich viele Wünsche erfüllen. Der Gedanke ans Sterben ist praktisch nicht vorhanden.

Und plötzlich bist du fünfzig plus. Du hat so viel hinter dir, und es ist dir bewusst, welche Träume du dem Alltag geopfert hast. Natürlich findest du viele Gründe, warum das so ist …

Rundherum wirst du mit der Aussage konfrontiert, dass es ohnehin ein Geschenk ist, wenn man bei erträglicher Gesundheit 80 wird.

Da kann ein Mensch natürlich leicht depressiv werden, überhaupt, da wir rückblickend betrachtet wissen, wie schnell zwei, drei Jahrzehnte vorbeiziehen.

Ob du es glaubst oder nicht, mit einem guten Plan für die nächsten Jahrzehnte kannst du dem Tod ein Schnippchen schlagen. Das glaubst du nicht? Auch gut, aber was kann schon passieren, wenn du es wenigstens versuchst ???!!!


Schluss mit Jammern

Ab jetzt wird visioniert, als gäbe es kein Morgen, als gäbe es keine Grenzen.

Be Superman – Be Superwoman!

Das Leben braucht kein Probesterben

Gib deinem Leben STANDING OVATIONS

Niemand kann sie dir ehrlicher geben als du selbst! 

Setz dich hin und plane wild und mutig drauf los ... Erstell dir einen Lebens-Plan.



Mit einem Plan dem Leben den Sinn zurückgeben

Dein Lebens-Plan ist die Vorgabe, nach der du die Route des Lebens - dein Tun, deinen Sinn - festlegst.

Wie soll dein weiteres Leben sein, was ist das Ziel?

Unsere Handlungen ergeben erst Sinn, wenn wir unser Ziel kennen.


Kennst du den wirklichen Plan, das wirkliche Ziel deines Lebens?

Jeder Mensch hat Träume. Kinder reden noch ganz deutlich davon. Sind wir erst erwachsen, lachen wir über solche Träumereien, anstatt den wirklichen Sinn darin zu erkennen.

  • Vielleicht sind deine Träume noch absolut präsent und es ist einfach für dich, diese auch in die Realität umzusetzen.
  • Möglicherweise sind sie aber im Alltag des Lebens auf der Strecke geblieben und es scheint unmöglich, sie wieder zu erwecken.
  • Vielleicht hattest auch du - wie fast jeder Mensch - in deiner Kindheit einen Plan, aber der ist längst am Weg verloren gegangen.
  • Gut möglich, dass sich im Lauf der Lebensjahre Ersatz-Wünsche aufgebaut haben, deren Erfüllung dir leichter erschienen.
  • Ganz sicher gibt es aber noch immer diese ehrlichen Wünsche, die nie wirklich an die Oberfläche kamen, und noch immer tief und fest in deinem Herzen schlummern.

Du spürst, da ist noch was. Aber du weißt nicht, was es ist.


Es ist nie zu spät für einen guten Plan

Spätestens wenn du in Pension bist, hättest du doch Zeit, dich an deinen Traum, deinen Plan aus der Kindheit zu erinnern. Du könntest spätestens jetzt für die nächsten Jahrzehnte deinen Plan neu schmieden.

Oder gehst du den Weg des geringsten Wiederstandes und gibt dich mit Ersatzhandlungen zufrieden?


Wenn dir ein langfristiger Plan fehlt, dann verfällst du leicht in ein Ablenkungsprogramm

  • Ist ständiges in der Gegend herumreisen wirklich der ultimative Wunschtraum deines Lebens?
  • Wolltest du wirklich jeden Tag 100km mit dem Rad fahren?
  • Oder endlich die vielen Fotos ausmisten und aufräumen?
  • ...

Ist ja alles gut möglich, wenn du das auch vorher gerne und ausgiebig gemacht hast - was ich spätestens bei den Fotos bezweifle. Wer wirklich gerne Fotos aufarbeitet, hebt sich doch keine Berge von Bildern für die Pension auf ... 

Wenn das also nicht wirklich dein Lebensplan ist, dann wird es auch nicht sinnvoll sein, sich das plötzlich selber als Leidenschaft verkaufen zu wollen. Das ist dann bestenfalls eine Ablenkung. Die kann man selten lange aufrecht halten.


Wie findest du deinen echten Plan für dein Leben?

Eine COLLAGE, ein VISIONBOARD kann dir helfen, herauszufinden, was du die nächsten Jahrzehnte wirklich machen willst, was du wirklich erleben willst. Wenn du die Collage richtig machst, können Wünsche an die Oberfläche kommen, von denen du keine Ahnung hattest, dass du das je erträumt hast.

Ob du es richtig gemacht hast, erkennst du daran, dass sich ein wohliges Gefühl der Zufriedenheit in dir breit macht.

Wenn du nicht weißt, wie man so eine Collage macht, kannst du dir hier eine sehr umfangreiche Anleitung downloaden: Elis im Wunderland


Ohne Zufriedenheit geht gar nichts

Ein guter Plan soll nicht deine Unzufriedenheit abwenden, sondern deine Leidenschaft fördern.

Wenn du mit deinem Leben grundsätzlich unzufrieden bist, dann schau doch mal hier:" Wie du dein Mindset ganz einfach veränderst."

Suche auch keine Ausflüchte in möglichen Krankheiten - "Ich würde ja so gerne ... aber leider ..."

Mehr über die erstaunlich ideenreichen "Ausreden" mancher Menschen findest du hier.


Ist Zufriedenheit nicht der Stillstand von Entwicklung?

Mitnichten! Zufriedenheit ist das Fundament eines glücklichen Lebens.

Egal wie dein Leben bis jetzt gelaufen ist ... DU LEBST und hast noch genug Jahre vor dir, um ab jetzt glücklich zu sein. 

Zufrieden sein mit der Vergangenheit ist ein starkes Fundament.

Entscheide dich einfach für Zufriedenheit!

Wenn das Fundament nicht passt, dann kann man kein Haus darauf bauen, da kann der Plan noch so toll und gut durchdacht sein.

Egal wie dein Leben bis jetzt war, du hast allen Grund, zufrieden zu sein!



Vergangenheit ist vergangen - Lass es einfach gut sein


Es ist nie zu spät für eine glückliche Vergangenheit ... 

Das Leben ist nämlich in den meisten Fällen nur deine SICHT-WEISE.


Wir können keine Sekunde unseres Lebens zurückholen, um eine wichtige Veränderung vorzunehmen.

Was vergangen ist, ist unabänderbar.

Aber wir können unsere Sichtweise auf die Vergangenheit ändern.

Du denkst, du hast so viele Fehler gemacht ... Ja, sicher. Hast du!

Absolut JEDER Mensch auf dieser Erde macht Fehler!

JEDER MENSCH!!!

Wir haben ein Recht auf unsere eigenen Fehler. Sie erhalten die Balance / Harmonie in unserem Leben.


Auf der Suche nach Harmonie

Waage Waagschalen Gold

In vielen Weisheitslehren geht es stark darum, dass wir unser Leben in absoluter Harmonie leben.

Harmonie, damit ist das Gleichgewicht gemeint, das innere und äußere Gleichgewicht - die Balance.

Wie halte ich eine Waage in Balance? Richtig, indem ich beide Waagschalen gleich schwer befülle. Angenommen, die eine Waagschale beinhaltet das sogenannte Gute in unserem Leben, die andere Waagschale beinhaltet alle vermeintlich negativen Momente, die wir am liebsten leugnen würden. Was passiert aber, wenn ich ständig das sogenannte Negative leugne, also aus der Waagschale entfernen will?

Genau -  dann schnellt die "negative" Seite nach oben ans Licht, und „das Gute“ sinkt ab und wart nicht mehr gesehen.

Niemand ist vollkommen

Ja, auch du bist nicht vollkommen. Ja, du hast Fehler. Ja, du hast schon mal Mist gebaut.

Es ist dir aber hoffentlich mittlerweile bewusst, dass dein Leben zu fünfzig Prozent aus Mist bestehen könnten, und es wäre immer noch in Balance!

Wow, was für eine Erkenntnis!


Was soll schon schief gehen?

Plane mutig drauf los, was soll schon passieren! 

Pfeiff doch drauf, was „die ewigen Anderen“ denken – schön für die, wenn sie noch denken können! Lass sie einfach reden, wie auch immer sie wollen. Dein Glücklich-Sein ist die mutigste Antwort auf ihre negativen Argumente.

Glaube nicht, was dir Pessimisten übers Älterwerden erklären. Zeige der Welt, dass es auch anders geht! 

Auf das Gerede der Neider, Besserwissen, Intriganten, Ausredensucher, Feiglinge, Grantler …

darfst du keine Sekunde deiner wunderschönen Lebenszeit verschwenden!


Elisabeth_20190713

Jg. 59, Vollblut-Frau, Genießerin, Partnerin, Mutter, Oma, ... Ich bin ein Naturkind,  Medizinisch technische Fachkraft, Feng-Shu-Beraterin ... und begeisterte  Hobby-Philosophin - mehr über meine Qualifikationen findest du im Link

 

>