Dinner in the …

Dinner in the …

Dinner in the Sky

Fürstlich dinieren ist eine feine Sache

Ja, auch bei so etwas Alltäglichem wie dem Essen sollte man sich manchmal ein Highlight gönnen.

Aber da mache ich mir so und so keine Sorgen. Restaurants, welche wahre Gaumenfreuden liefern, haben gefüllte Auftragsbücher - der Preis spielt dabei selten eine Rolle. Wir Österreicherinnen und Österreicher haben verstanden, dass es gut tut, sich manchmal etwas Außergewöhnliches zu gönnen.


Ja, außergewöhnlich

Das für mich bislang wirklich außergewöhnlichste Dinner-Erlebnis durfte ich vor Kurzem erleben. Ich habe nicht nur ganz besondern köstlich diniert, sondern bin dabei auch noch in die Luft gegangen.


DINNER IN THE SKY

50 Meter in der Luft schwebend mit einem fantastischen Blick über den Prater bis weit an den Horizont von Wien - was soll ich sagen ... Es war himmlisch. Ein Erlebnis der Superlative!

Zu verdanken habe ich dieses himmlische Vergnügen meiner Freundin Helga, die mich zu diesem Erlebnis eingeladen hat - DANKE HELGA, du Allerbeste, du weißt wirklich, was ich liebe ... 

... und natürlich auch der Crew rund um den sensationellen Chefkoch Josué Vergara - Besitzer vom Bistro LEICHTSINN in Salzburg (Elisabethstraße 1). Es zahlt sich aus, auch dort mal vorbei zu schauen. José Vergara, aufgewachsen in der Küstenregion Ecuadors, kredenzt vitaminreichen Fisch- und Fleischgerichte genau so wie ausgeklügelte vegetarische und vegane Kreationen.  Seine blumig beschriebene Philosophie von frisch gepflückten Kräutern anstatt Geschmacksverstärkern hat mich sehr neugierig gemacht.

Aber erst mal dürfen wir hier in unserem luftigen Restaurant staunen und ausgiebig genießen.


(Bilder zum Vergrößern anklicken!)

... und schon geht es wieder hinunter

Aber da fehlt doch noch was!! Wir hatten ja noch keine Nachspeise! Wieso fahren wir jetzt schon runter???


Ah, alles klar

Die Nachspeise wurde unten eingestellt und schon ging es wieder rauf in luftige Höhen.

Alles hat ein Ende

Nach ca. 90 Minuten ging es endgültig nach unten. Wir haben uns ungläubig angeschaut und noch mal bohrend auf unser Handy gestarrt. Ja, die Zeit ist wirklich um. Viel zu schnell, viel zu früh ... Ich könnte stundenlang da oben sitzen. 

Die Zeit ist wirklich wie im Flug vergangen. Schade! 


Wie ich schon sagte ...

es war HIMMLISCH - und absolut wiederholens-wert!

Im nächsten Jahr sehen wir uns wieder! 


Das Dinner-in-the-Sky-Angebot von Jolly Days umfasst noch mehr

   Brunch in the Sky
   Lunch in the Sky
   Dinner in the Sky
https://klickehier.com/dinnerinthesky

Da ist also für Jeden was dabei. 

Egal wofür du dich entscheidest, eines ist sicher: Dieser kulinarische Höhenflug über den Dächern der Stadt ist und bleibt ein unvergessliches Erlebnis!


Lunch oder Dinner?

Wir wollten ein mehrgängiges Menü haben, das war klar. Trotzdem haben wir überlegt, denn wer will schon zu später Stunden noch ein paar Gänge zu sich nehmen?

Aber 17 Uhr ist eine gute Zeit für das Dinner. Da kann man nachher noch einen kleinen Spaziergang machen und bei einem Getränk den Abend ausklingen lassen.


Keine Sorge, Sicherheit geht vor!

Alle Teilnehmer werden gründlich angeschnallt - Nein, das machst du nicht selber. Das wird vom Personal wirklich fachmännisch gemacht.

Die Tasche lässt man am Boden - in einem offenen Schrank. Aber wenn du nur eine kleine Tasche hast, die darfst du dir umhängen. Ansonsten nimmt man nur das Handy mit, denn Fotos will man ja schließlich schon machen. 

Meine größte Sorge war, dass mir das Handy runter rutscht. Aber das konnte ich getrost am Tisch liegen lassen. Auch die Teller stehen bombenfest. Ist natürlich ein spezieller Belag auf dem Tisch. 


Niemand muss frieren

Wir waren trotz heißem Tag froh, ein dünnes Jäckchen mit gehabt zu haben.

Oben ist es immer eine Nuance frischer als am Boden, darauf ist nicht Jeder vorbereitet.

Ist aber kein Problem, es gibt genügend Jacken in allen Größen und es gibt auch warme Decken, falls du dich einhüllen möchtest.

elisabeth-mitterschiffthaler-greenscreen-4

Jg. 59, Vollblut-Frau, Genießerin, Partnerin, Mutter, Oma, ... Ich bin ein Naturkind, ein Gartenkind, begeisterte Hobby-Gärtnerin und Hobby-Philosophin ... und ich genieße das Leben. Mehr erfährst du hier 



mehr lesen ...


Dinner in the …
Fürstlich dinieren ist eine feine SacheJa, auch bei so etwas Alltäglichem wie dem Essen sollte man sich manchmal ein Highlight[...]
Besuch beim Zauner
Was wäre Bad Ischl, ohne den Zauner besucht zu haben? A halbe Sache! Darum ist so ein Besuch für mich[...]
Graz, Hotel Weitzer
Diesmal muss es aber wirklich das Hotel Weitzer sein ... Nachdem ich ja beim letzten Mal zufällig im Hotel Wiesler[...]
Graz, Hotel Wiesler
Eigentlich sollten ja alle Tage gut sein, aber so ein Frühstück im Wiesler ... das macht einen Tag schon perfekt![...]
Wien – Zur Abwechslung mal ein “Billighotel”
Neulich war ich in Wien in der Alserstraße und habe eher kurzfristig ein Zimmer gebraucht, weil ich mich zum Übernachten[...]
Berlin Hotel Maritim
Auf nach Berlin Am Samstag am frühen Morgen bin ich bei "wunderbarer" Aussicht wieder einmal von Wien nach Berlin geflogen.[...]
Kroatien ist selbst im Herbst noch eine Reise wert …
Am Meer ist es immer schön Es muss nicht immer Sommer sein, wenn man ans Meer fährt. Wir haben heute[...]









* Empfehlungs-Link: Wenn du das verlinkte Produkt kaufst, erhalte ich eine Provision.  Für dich bleibt der Preis selbstverständlich unverändert. Ich empfehle nur Produkte, hinter denen ich zu 100% stehe!

>