Ersatzprogramm

Ersatzprogramm

2013-01-30 CHINA REISEN 0

Werner fliegt heute gegen Mitternacht heim zum Begräbnis. Ich bleibe hier, weil ich nur noch eine Einreise habe und ein neues Visum beantragen daheim zu lange dauert. Da könnt ich erst zu Chinese New Year herüberfliegen, und da bekomm ich definitiv keinen Flug mehr. Werner hat noch eine Einreise mehr als ich, also kann er schon am Dienstag wieder zurückfliegen.
Dachte ich mir, ich nutze die Zeit, mir endlich noch mal in aller Ruhe und Beschaulichkeit Peking anzusehen und schöne Fotos zu machen. Es gibt ja tatsächlich noch Sehenswürdigkeiten in Peking, die ich noch nicht gesehen habe.
Guilin ist auch interessant, auch Xian und Nanjing, aber das will ich alles mit Werner anschauen. Peking muss er nicht unbedingt haben, hat er gesagt, also würde sich das jetzt anbieten.
Wollte daher heute mit dem Bus nach Shanghai fahren und versuchen, dass ich einen Platz im Speedtrain bekomme. Wenn ich glücklich im Zug gesessen wäre, sollte Werner für mich das Hotel über Agoda buchen.
Zufällig hab ich doch gestern noch die Nachrichten gelesen – ein bisserl war ich voralarmiert, weil es hier in Changshu so diesig ist. Auch in Shanghai ist es nicht besonders freundlich gewesen beim letzten Besuch.

Kurz und gut: Reise wieder abgeblasen, weil Peking wieder mal im schlimmsten Smog erstickt. Fürchte, ich komm da nimma hin.

Bin ich halt heute wieder Mal zur Massage gegangen. Neben unserem Hotel ist ein echter Nobelschuppen mit lauter Spezialisten. Also in ca. 3,5 Stunden Ganzkörpermassage, mit verschiedenen Ölen, zusätzlich Schröpfen, Ingwerumschläge, Pediküre, Fussmassage. Dazu ca. 1 Liter Tee und viel Obst.
Da hat mich dann der hohe Preis auch nicht mehr geschreckt: 366 Yuan, das sind ca 44 Euro 🙂
So läßt sich´s leben!