Ist die kluge Frau reich geschieden?

Ist die kluge Frau reich geschieden?

2018-09-18 ALTER SCHÜTZT VOR WEISHEIT NICHT FRAU 2.0. 0

Welche Frau ist klüger?

Zugegeben, ich habe wieder mal 2 Extrem-Beispiele gefunden. Aber diese Frage beschäftigt mich wirklich. Ich habe, ohne Anspruch auf Richtigkeit, meine Antwort gefunden. Und wie denkst du darüber?

* Die Eine gibt und gibt und gibt … und ist fest entschlossen, alle Probleme durchzustehen …

Neulich habe ich mit einer Frau gesprochen, nennen wir sie Maria, die seit 20 Jahren geschieden ist. Den Schlussstrich hat seinerzeit sie selber schweren Herzens gezogen, weil sie sonst in den Privatkonkurs geschlittert wäre, wie ihr der Anwalt versichert hat.
Ihr Mann hat das Geld mit beiden Händen beim Fenster rausgeworfen … und zwar nicht mal für allerhand Klimbim für sich oder die Familie, sondern für andere Frauen.
Maria hat wieder und wieder ihr Erspartes geplündert, damit wenigstens die Raten fürs Haus bezahlt werden konnten.

Und noch immer hat sie nicht aufgegeben und wollte unbedingt den Kindern den Vater erhalten. Aber wie gesagt, in den Privatkonkurs wollte sie dann auch nicht schlittern, das wollte sie den Kindern doch nicht antun.

Ausgestiegen ist sie mit einem Berg Schulden, den sie nur abtragen konnte, weil sie jahrelang 3 Jobs angenommen hatte – neben Haushalt und 2 Kindern. Trotzdem ist “was geworden” aus ihren Kindern und trotzdem leben sie in glücklichen Beziehungen, weil sie aus den Erfahrungen gelernt haben und ihre Partner klug gewählt haben.

Neuen Partner hat Maria bis heute keinen mehr.” Wer will schon eine Frau mit Kindern und Schulden, die rund um die Uhr arbeitet …” So krass sehe ich das nicht, wie sie selber, aber so war nun mal ihre Meinung.

Aus meiner Sicht hat sie ein bisserl zu lange gewartet mit der Scheidung. Aber das ist kein Vorwurf, denn im Nachhinein kann Jeder klüger sein. Man muss die Situation erleben, um sie wirklich fair beurteilen zu können. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Maria ist ungefähr in meinem Alter. Ach, was haben wir seinerzeit schon über Liebe gewusst? Wir waren verliebt und dachten, daran wird sich nie im Leben was ändern. Wir haben den Partner durch die rosarote Brille gesehen und noch bevor wir die Brille abgenommen hatten waren wir schon verheiratet und hatten vielleicht schon ein Kind.

Oft ging es erstaunlich gut. Aber sehr oft endete es leider in Trennung.

* … die Andere macht einen Rückzieher, sobald die ersten Wolken am Himmel auftauchen

und verlangt auch noch eine Millionenabfindung dafür … https://www.bunte.de/stars/stars-die-liebe/liebes-aus-bei-stars/lilly-becker-knallharte-forderungsliste.html#h=mainStage_3

Mal so nebenbei gefragt: Werden wir von den Medien eigentlich permanent nach Strich und Faden ver… – also belogen meine ich? Erst war da heile Welt, dann hieß es, dass man sich freundschaftlich getrennt hat .. und dann kommen die Millionenforderungen.

Ehrlich gesagt verstehe ich die Frauen nicht, die ihre Männer beim ersten Problem verlassen und ihn dann noch bewusst gänzlich ruinieren wollen.

Aber seltsamer Weise finden diese Frauen immer wieder einen Mann, der ihnen ihren verrückten Lebensstandard finanziert bis er nicht mehr kann – und den sie dann wieder verlassen und ihm so im Vorbeigehen noch schnell den finanziellen Todesstoß verpassen.

Ich finde das nicht fair. Und es zeigt meiner Meinung nach auch nicht von Intelligenz und Größe. Aber macht nur weiter so meine Damen, irgendwann seid auch ihr für diese Spiele zu alt und dann will euch Keiner mehr. Wie heißt es doch so trefflich: “Gottes Mühlen mahlen langsam, aber gerecht.”

Wer arbeitet macht Fehler

Finanzielle Engpässe können auch beim erfolgreichsten Mann mal vorkommen. Aber so lange er hart daran arbeitet, dass sich das wieder verändert, ist eine Frau klug … auch in der heutigen Zeit noch, und selbst wenn sie selber erfolgreich berufstätig ist … wenn sie ihm den Rücken mit ihrer Liebe stärkt. Mehr braucht er oft garnicht, als zu spüren, dass er TROTZDEM geliebt wird und dass man ihm vertraut. Davonlaufen wäre da nicht fair.

Wenn er dagegen, wie im ersten Beispiel, das Geld sinnlos verprasst, oder auch wenn er die Frau pausenlos verbal demütigt (was ja nur ein Zeichen seiner Schwäche ist), dann sollte man besser heute als morgen gehen. Selbst wenn man nicht mehr ganz jung ist, selbst wenn man finanziell schlecht aussteigt. So viel Selbstwert MUSS man haben!

Wenn der “arme” Depp das Geld nur verbraucht, damit er seine Frau mit Luxus befriedigt – weil er eben glaubt, dass eine Frau ULTIMATIV PERFEKT vom Scheitel bis zur Sohle sein muss, dann muss er mit den Konsequenzen leben. Da darf er wohl kein Mitleid erwarten. Tut mir leid Boris …

Also selber schuld. Solche Frauen darf Mann erst garnicht heiraten.

Gut, wenn sie unverschämt sind, die Damen. Dann ist unsere “Normalität” gleich noch viel wertvoller!

Die “Normalo”-Frauen (und Männer) die ich kenne sind zum Glück ganz anders. Das waren sie früher, und das sind sie heute umso mehr. Zum Glück entwickelt sich da jede Generation weiter!

“Zu meiner Zeit” hat mir eine alte Frau mal den Spruch gesagt: “Verliebe dich OFT, verlobe dich SELTEN, heirate NIE.” Damals dachte ich mir noch, “Was für eine frustrierte Alte!” Ist der Spruch auch noch immer nicht mein Leitmotto, so ist mir zumindest bewusst geworden, dass man warten sollte, bis die blinde Verliebtheit zu echter Liebe wird.

Die WIRKLICH kluge Frau …

  • … schaut sich den Partner fürs Leben gut an, bevor sie Kinder bekommt, und ev. heiratet – was ja heute garnicht mehr unbedingt der Fall ist bei den Jungen Paaren. Wenn er nicht partnerschaftlich denkt und handelt, ist er die ganze Liebe nicht wert, die sie bereit ist zu geben. Ich bin immer wieder fasziniert, wie gleichwertig sich die jungen Paare heute Job, Familie und Hausarbeit aufteilen.
  • … kann für sich selber sorgen. Ein Partner macht sie nicht erst “vollwertig”, sondern ist das Sahnehäubchen in ihrem Leben. Sie sucht sich einen gleichwertigen Mann, mit dem sie das Leben auf einer gleichwertigen Ebene genießen kann. Wenn man am selben Strang zieht, ist so viel möglich.
  • … hat es erst garnicht nötig, sich einen Mann nur wegen seinem Geld oder Ruhm angeln zu müssen, um selber was darzustellen … nur um dann bei den ersten Gewitterwolken abzuspringen und gehörig abzusahnen.
  • … fühlt sich nie zu alt dafür, ihr Leben selbstbewusst und selbstbestimmt zu leben!

Das alte Partnermodell hat längst ausgedient

  • Ich kenne einen sehr erfolgreichen jungen Mann, Kris heißt er, und er hat auch eine wunderschöne Frau, die wirklich vom Scheitel bis zur Sohle eine Traumfrau ist. Aber sie ist nicht abhängig von ihm. Sie war selber schon erfolgreich, und hat von ihm gelernt, wie sie noch erfolgreicher sein kann, denn er war ihr schon um einige Erfahrung voraus. Sollte diese Beziehung auseinander gehen, dann wird sie ihn sichern nicht ruinieren.
  • Charly hat sich von seiner Freundin getrennt, nachdem sie miteinander ein äußerst erfolgreiches Business aufgebaut hatten. Jeder der Beiden hatte eine klar definierte Kernkompetenz, dadurch war das Business leicht zu trennen. Zurück blieb ein gebrochenes Herz, das eine Weile brauchte, bis es wieder lachen konnte. Aber finanziell hat keiner der Beiden einen Schaden davon getragen. Sowohl sie als auch er konnte dort weitermachen, wo sie gerade standen.

Gut gemacht von den jungen Leuten.
“Meine Generation” ist da nicht immer so klug gewesen, leider. Das soll uns aber nicht daran hindern, ab sofort das beste Leben für uns zu wählen.

Sei es dir wert, DEIN BESTES LEBEN zu leben!

Egal wo du gerade stehst, egal was die Bedingungen sind …

“Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe.”

Stay hungry, stay foolish

(hat schon Steve Jobs gesagt).

Wir dürfen von den jungen Frauen lernen! Sie wissen um ihren Wert. Es ist ja schließlich nie zu spät für ein glückliches Leben.

Die echte Liebe ist durch nichts zu ersetzen

Beziehungen sind in den meisten Fällen viel Arbeit. Wie schön, wenn beide gleich viel Beziehungsarbeit leisten. Dann wird man nie überlegen, ob man bleiben oder gehen will, selbst wenn der Himmel mal nicht so rosarot ist.

Was gibt es Schöneres, als den Menschen neben sich zu spüren, mit dem man schon durch dick und dünn gegangen ist, mit dem man Geschichte geschrieben hat und mit dem man durch und durch vertraut ist.

Selbst in “Fifty Shades of Grey” kommt irgendwann mal die Erkenntnis, dass die gefinkeltsten erotischen Spiele wertlos sind gegen die echte Liebe, gegen Vertrautheit und dem Gefühl von inniger Zusammengehörigkeit.

Nichts ist schöner, als neben dem Menschen zu liegen, den man liebt, seinen Atem zu fühlen und seine Wärme zu spüren.

Wenn dir das fehlt, dann geh doch

Ich kenne in meinem Bekanntenkreis mindestens 2 Frauen, die höchst unglücklich sind und sich schon längst trennen möchten, es aber nicht tun, weil sie dann von ihrem Standard abrücken müssten bzw. weil sie dann nicht mehr die Frau Doktor, Diplomingeneur oder was auch immer sind … Also “lieber das gewohnte Unglück als das ungewohnt Glück”???

Sie tun mir nicht mal leid, ich finde das schlichtweg dumm. Wo bleibt da der Selbstwert?

In manchen Fällen ist es eher HÖCHSTE ZEIT FÜR EINEN MUT-ANFALL!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*