Winter in Changshu

Winter in Changshu

2013-02-08 CHINA REISEN 0

Gestern hat es in der Früh mal ganz leicht geflockerlt. Danach war es so klar, so eine Aussicht hab ich noch nie gehabt hier. Aber der Himmerl war bewölkt, da hast gewusst, es kommt noch was.
Und das hat auch nicht lang auf sich warten lassen. Ganz plötzlich hat es angefangen zu schneien, alles war wieder grau in grau und die klare Sicht war auch schon Geschichte. Am beeindruckendsten aber war der Wind. So gewaltig, ehrlich, so stell ich mir einen sibirischen Schneesturm vor. War froh, im Zimmer zu sein. Aber lange konnte ich diesen Vorteil nicht genießen, denn schon hat der Wind mein Fenster aufgerissen, und wie ich es wieder schließen wollte, hatte ich den Griff in der Hand. Aber dank Housekeeper – und zwar sind gleich ihrer 3 gekommen, konnte nach einer guten Stunde das Fenster auch schon wieder geschlossen werden.

 

Noch ahnt man nichts vom baldigen Schneechaos

img_1045.jpg

 

 

Noch ist klare Sicht, und zwar so weit, wie ich es noch nie gesehen hatte.

img_1048.jpg

 

 

Das war aber schnell vorbei…

img_1053.jpg

 

 

 

… und jetzt herrscht Chaos in diesem “tiefen Winter”. Im Gegensatz zu Nordchina, wo es ja wirklich einen Winter wie bei uns gibt, und sogar noch viel viel kälter als bei uns, ist Winter hier schon eher eine Ausnahmeerscheinung.

img_1056.jpg

 

 

Bei mir ist also der Winter auch ins Zimmer gekrochen, aber das ist ja wirklich nur ein kleines Problem gegenüber dem Chaos auf der Straße. Natürlich hat kein Auto Winterreifen und natürlich gibt es auch keinen Streudienst und dergleichen. Entsprechend viele Unfälle muss es gegeben haben, wie Werner erzählt hat. Also ist für einige Gewerbe die Zukunft wieder gesichert. 😉
Wir haben uns trotzdem nicht beirren lassen, so ein bisserl Schnee kann doch einen Europäer nicht aus den Socken kippen.
Da ja wieder 2 Kollegen heimfahren, haben wir Chinese New Year einfach ein bisserl vorverlegt und vor dem Hotel ein Feuerwerk steigen lassen.