Wo liegt Afrika?

Wo liegt Afrika?

2016-09-30 REISEN SRI LANKA 0

Vorgestern ist der SingSang der Mönche, den ich als sehr schön und angenehm empfinde, von lautem Trommeln auf der gegenüberliegenden Seite des Sees übertönt worden. Habe zu Indika gesagt, dass ich das als respektlos empfinde, wenn die einfach in das Gebet der Mönche hineintrommeln. Könnten wenigstens warten, bis die Mönche fertig sind.
Daraufhin war er nach meinem nächtlichen Schwimmen ganz besorgt, dass ich nicht schlafen könnte, weil ich mich über die Trommlerei ärgere. Er hat mich beruhigt, dass das sicher nur bis maximal 1 Uhr dauert, dann sind eh alle so betrunken, dass Keiner mehr trommeln kann. ☺
Hab ihn natürlich ebenfalls beruhigt, dass mich das sicher nicht stört. Und dass es mir nebenbei egal ist, wenn ich nicht schlafen kann, denn ich hab ja ohnehin auch noch den ganzen Tag Zeit dazu.
Endlich im Bett musste ich plötzlich herzhaft lachen … Hörte ich doch endlich die Trommel auf der anderen Seite des Wassers.

Die Geschichte habe ich euch sicher schon 1000mal erzählt. Einmal geht´s noch ..
Als ich ein Kind war von ca. 3 oder 4 Jahren wohnten wir bekannter weise in Trattenbach. Vor dem Haus war der Bahnhof, dann ging der Hang hinunter und unten war die Enns, drüben ging es den Hang wieder hinauf.
Inge hatte ein Buch von Afrika. Ich liebte dieses Buch wegen seiner farbenprächtigen Bilder und wollte dauernd darin blättern. Ganz besonders hat es mir ein Bild angetan, auf dem ein Mann trommelte und die Anderen um ihn herum tanzten.
Ich habe Inge natürlich gefragt, wo Afrika ist, und sie hat gesagt, das ist weit weg.
Weit weg – für mich war klar (wohl zur allgemeinen Belustigung), das musste auf der anderen Seite der Enns sein, denn das ist wirklich weit weg.
Darauf hin hat Inge immer gesagt, wenn ich nicht einschlafen wollte/konnte, ich soll ganz ruhig sein, dann kann ich vielleicht die Trommel hören. Ich war so unglaublich ruhig wie man nur sein kann als kleines Kind. Die Trommel habe ich leider nie gehört, da bin ich immer vorher eingeschlafen.
Der Vorteil des Erwachsenseins ist also, dass man lange genug munter sein kann, dass man endlich die Trommel auf der anderen Seite des Wassers hört. ☺
Ich habe die Trommel übrigens auch gegen 4 Uhr morgens noch einmal gehört. Da muss ein ganz eifriger Betrunkener munter geworden sein und hat gleich mal kräftig draufgehauen. Das Spiel war aber ganz schnell wieder vorbei, wahrscheinlich hat ihn gleich wieder Jemand zurück ins Bett gestampert. ☺

 

Dieser Beitrag findet sich auch hier: https://steemit.com/deutsch/@wunderland/sri-lanka-auszuege-aus-meiner-10-woechigen-reise-zu-mir-selbst-teil-2