Gartenarbeit ohne Kreuzschmerzen

Gartenarbeit ohne Kreuzschmerzen

Hütte Huette Garten Beete


Sagt man in Deutschland auch "Kreuzweh" bzw. "Kreuzschmerzen"? Oder sind es "Rückenschmerzen"?


Zu jung für Altersbeschwerden

Es macht Spaß, mit den Enkelkindern am Fußboden herum zu spielen. Das macht Spaß und tut mir rundherum gut.


Im Gemüsegarten habe ich aber sicher keine Lust mehr, mich ewig lang bücken oder auf Knien kriechen zu müssen, nur um nach getaner Arbeit vor lauter Kreuzschmerzen nicht mehr gerade stehen zu können.

Und wenn es sich mal doch nicht vermeiden lässt, dann gehört es zumindest gut durchdacht.


Ich bin keine 20 mehr ...

Darum liebe ich mein Hochbeet, oder besser gesagt meine Hochbeete, denn ich habe gleich zwei davon. Die sind so lang ... das ist ein kleiner Spaziergang von einer Ecke zur anderen. 

Garten Hochbeete bauen
Huette Garten Beete fertig

Das Bauen der Hochbeete war einfacher als ich dachte ...

Dazu hat der Bagger 2 Wege in den steilen Hang gezogen. Oberhalb des Weges haben wir, wie man auf den Bildern erkennen kann, einen Zaun gemacht, Folie dahinter gegeben und dahinter aufgefüllt. Wir haben nur wenige große Äste reingegeben, dann Hackgut, danach grobe und zum Schluss feine Erde. Das war nicht schwierig, aber es hat gedauert, bis die Beete über die ganze Länge fertig waren. Heute haben wir ideale Beete, die ich vom Weg aus über die ganze Breite bearbeiten kann.


Natürlich will sich die Natur die Beete immer wieder zurück holen. 

Wir haben nach oben keine Abgrenzung zur Wiese hin gemacht. Dadurch holt sich die Natur die Beete immer wieder zurück. Man muss halt fleißig Unkraut jäten. Wird kein Dauerzustand bleiben. Früher oder später wird eine Abgrenzung kommen. Es hat keinen Sinn, gegen die Natur zu kämpfen. Ein paar klare Linien schaden nicht.



Unkraut ... oder was?

Der Persische Ehrenpreis (veronica persica) blüht rund ums Jahr.

Und er bringt auch rund ums Jahr mit seinen ganzen Teilen (bis auf die Wurzeln) Abwechslung und Farbe in unsere Rohkost. 


Einmal bei der Arbeit ausgefallen ist MEHR als doppelte Arbeit ...

Letzten Herbst haben wir den Garten wegen dem Infarkt meines Mannes von einem Moment auf den Anderen bracht liegen lassen. Das hat sich natürlich gerächt. Das Gras ist in dicken Büscheln gewachsen. Auch die Johannisbeeren mussten heuer von groben Grasbüscheln befreit werden, bevor ich überhaupt mähen konnte.

Das Mähen war mühselig mit unserem kleinen alten Rasenmäher. Gelb, elektrisch, klein ... und flink wie die Feuerwehr. 

Aber mit diesem groben Gras am steilen Hang hatte er doch seine Mühe.

Einen ganzen Tag und einige Blasen an den Händen später war ich immer noch nicht ganz fertig. Es war so anstrengend und ich fiel an diesem Tag hundemüde ins Bett.



Da waren die Kreuzschmerzen vorprogrammiert

Krankheitsbedingt ausfallen erfordert im nächsten Jahr sehr viel mehr Arbeit.

Da sind dann schon mal Probleme mit der Wirbelsäule vorprogrammiert. 

Leider hat sich das mühselige Jäten nicht vermeiden lassen. Ich habe es mit unserer Makita Grasschere* gemacht, am Boden kniend auf einem weichen Kniekissen.

Da es ein sehr sonniger Tag war, musste die Wasserflasche immer griffbereit sein. Außerdem wurde jede sich bietende Sitzgelegenheit immer wieder dankbar genutzt - meist war es einfach das Kniekissen.

Ich habe drei Ribiselstauden gejätet, dann wieder ein paar Minuten gerastet und getrunken. Mühselig bei 16 Stauden.

Unsere Youngsters hätten die Arbeit sicher in der halben Zeit erledigt. Diesen inneren Wettbewerben hatten wir uns auch geliefert, als wir jung waren. Mit 60+ fühlen wir uns zwar nicht alt, aber um Einiges schlauer, wenn es darum geht, körperschonend zu arbeiten.

Huette_Garten_Beete_Johannisbeeren_ausjaeten Kopie

Viel besser geht es natürlich mit der Stihl Motorsense. Mein Mann hat aber gemeint, dass die für mich zu schwer und unhandlich ist.


Sei kritisch beim Kauf deiner Geräte

Am Weg kannte man die verfilzten Grasbüschel wunderbar einfach mit der Stihl Motorsense entfernen.

Ein tolles Gerät. Schau dir auch das Video an.
Mein Mann hat allerdings festgestellt, dass das auf Dauer ganz schön ins Gewicht geht - obwohl er das Gurtzeug umgehängt hatte, in das man die Sense einhängen kann. Aber noch wird darauf nicht verzichtet - er liebt sie, verständlicherweise.

Ich werde in den nächsten Tagen testen, wie es mir dabei geht - werde berichten.



Es wird natürlich nicht jedes sogenannte Unkraut entfernt

Ich liebe zB. die Taubnesseln. Sie dürfen zumindest stellenweise stehen bleiben, setzen sie doch einen wunderbaren farblichen Akzent in die noch karge Landschaft. Außerdem sind die Blüten ein willkommener Genuss zwischendurch. Ich liebe sie frisch von der Pflanze gepflückt bzw. als leuchtenden Farbklecks in der Küche.
Achtung bei der Ernte, die Blüten sind auch bei den Insekten sehr beliebt.

Leider wachsen sie bei uns nicht in den Hochbeeten. Ich habe mir angewöhnt, beim Ernten der Blüten in die Knie zu gehen, anstatt mich zu bücken. Das schont den Rücken, hält die Kniegelenke fit und trainiert die Oberschenkel.


Hier wächst schon der erste Salat in unserem selbstgezimmerten Frühbeet. Mittlerweile ernten wir knackige Blätter von den Pflücksalaten. Frischer und gesünder geht es kaum.

So ein Garten hält fit und nährt mit echten gesunden LEBENsmitteln. Besser geht´s nicht!



Die einzelnen Tipps gegen Kreuzschmerzen bei der Gartenarbeit noch einmal zusammen gefasst:

  • Bau dir ein HOCHBEET
  • Wenn du auf dem Boden arbeiten musst, dann so oft wie möglich wieder aufstehen, ein paar Schritte gehen, ev. auch kleine Pausen einlegen. Hilfreich sind diverse Sitzplätze über den Garten verteilt.
  • Geh in die KNIE, anstatt dich zu bücken. Das schont das  Kreuz, hält die Kniegelenke fit und stärkt die Oberschenkelmuskulatur.
  • Sei kritisch beim Kauf deiner Geräte. Sorge auch dafür, dass sie immer bestens gewartet sind.
  • Einmal bei der Arbeit ausgefallen ist MEHR als doppelte Arbeit ...



Weitere Beiträge aus dem Garten und aus der Küche findest du hier


Gartenhaus selber bauen
OMG, wie oft hab ich das erlebtMann oder Frau ist motiviert und möchte ein DIY Projekt selber bauen, wie zB[...]
Waffeln, Pancakes
Also was jetzt, Waffeln oder Pancakes?Beides! Man muss sich nicht immer generell entscheiden müssen. Dieses Rezept passt sowohl als auch[...]
IRIS – Blume oder Göttin des Regenbogens
... ich möchte behaupten, diese Frage stellt sich bei der Iris nicht. Wer diese Blumen kennt, weiß, dass da eine Göttin[...]
Gurken, Eisheilige und andere Erkenntnisse
​ Nach ein paar kalten Regentagen bin ich endlich wieder in "meinen" Garten gekommen. Die meisten Pflanzen haben die Eisheiligen[...]
Ein Beet anlegen
Wir haben schon 2mal einen Garten von Null begonnen.Ein Beet anlegen ist nicht schwer. Beim ersten Mal haben wir braune[...]
Gartenwerkzeug, Gartenzubehör – meine Must Haves!
Standhaft bleiben Angenehmes, ergonomisches und sicheres Arbeiten im Garten beginnt bei den Schuhen. Wir haben einen Hanggarten, da braucht es[...]
Kaukasischer Beinwell, Comfrey, Wunderkraut
Kaum hört die Taubnessel auf, uns ihre kostbaren Blüten zu schenken, blüht auch schon unser Kaukasischer Beinwell in seinem wunderschönen[...]
Kochen leicht gemacht
​Kochen ist eine Leidenschaft von mir!Täglich kochen müssen, wenn man gerade gar keine Zeit hat und überhaupt nicht weiß, was[...]
Einfach und köstlich
​Habe wunderschöne, wohltuende und köstliche Erinnerungen an Sri Lanka.Umso trauriger für mich, was sich dort gerade abspielt. Warum nur können[...]
Der Start in die Gartensaison ist gelungen – hier wächst Powerfood
​Ist es Altersmilde oder bin ich generell ruhiger geworden? Ich kann es heuer erstaunlich gut aushalten, dass mein Mann gießt[...]
Ein Gartenzwerg – nie und nimmer …. und dann kam …
*Ein Gartenzwerg in unserem Garten ... nie und nimmer ... ... und dann kam Attila* von Philippe Starck**in unser Leben.Da war[...]
Haltbar machen ohne einrexen oder einfrieren
Ja, man kann kalt einrexen bzw einwecken.Den Unterschied zwischen WECK und REX erkläre ich hier  ... da habe ich doch[...]





>